BENEDIKT STEINER

Über Kontakt Öffentlichkeit Netzwerk

WERKSTÄTTEN FÜR WAHRNEHMUNG


Performatives Abendessen am Dachboden

Performatives Abendessen am Dachboden

2018

Performance

Juni 2018


Mindestrahmen für das Unvorhersehbare:

_ein herausgeputzter Dachboden

_jede/r bringt etwas zu Essen mit

_und ein Konzept in Bezug auf das Gekochte bzw. wie dieses gegessen werden soll

_Versammlung und Sektempfang in der Wohnung

_gemeinsamer Raumwechsel auf den Dachboden

_Menu und Konzept werden jeweils auf eine Karte geschrieben

_im Gelände des Dachbodens wird von jeder und jedem eine Insel, Station mit dem Essen eingerichtet. daneben kommen die Karte mit dem Menu und einige Kerzen zu liegen

_nachdem der Parcours eingerichtet worden ist, kann der Abend seinen Lauf nehmen


(...) und dann schaffen wir erstmal Räume in diesem einen grossen Raum, verteilen das Mitgebrachte, bauen Inseln, definieren die Regeln des Spiels und lassen allmählich das noch-nicht-Dagewesene sich ergeben – denn es ist "noch nichts erzählt." (Peter Handke)