BENEDIKT STEINER

Über Kontakt Öffentlichkeit Netzwerk

WERKSTÄTTEN FÜR WAHRNEHMUNG


Um-arbeiten

Um-arbeiten

2018

Ausstellung

Mai 2018

Auslage von Griesbacher und Tafner

‚das Spiel ist ernst‘


Eröffnungsperformance & Katalog:

‚störe meine Ordnung‘

jeweils nur eine Person betritt den Ausstellungsraum und verändert die Position von einem Objekt aus der Konstellation ‚These little Actions‘, vollzieht eine Geste der Veränderung. dabei wird sie durch das Schaufenster von mir fotografiert. die dadurch entstandene Ordnung bleibt für die Dauer der Ausstellung bestehen, aus den Polaroid-Bildern der Handlungen wird bei der Finissage eine Limitierte Auflage von Katalogen gebunden; 26 Kataloge mit den jeweils 26 Bildern.


Fotografien:

‚Einzelheiten, aneignen‘

versammelte Spuren von Ereignissen aus städtischen Umgebungen; eine Welt der Dinge, die an den Menschen erinnert der sie gemacht hat aber selbst abwesend bleibt. jedes Bild wird durch eine Mischung aus Kommentar und Titel ergänzt und dadurch zu neuen (Bedeutungs-)Räumen umgearbeitet und verdichtet. besteht Sinnlichkeit vor dem Sinn? ist Sinn womöglich leichtflüchtig? spielerisch ernst und ernsthaft verspielt, stets verortet im Graubereich zwischen leichtfüssigem Witz und Bedeutungsschwere.


Objekte:

’These little Actions’

vorwiegend gefundene Objekte und Materialien werden miteinander in Beziehung gebracht; Nähe und Distanz, Ähnlichkeiten und plötzliche Bezüge werden in kleinen Gesten immer wieder aufs Neue ausgehandelt. es zeigt sich das sinnliche Potential von Material und Form, welches stets auch ein Potential für Assoziation und Bedeutung mitmeint. die so entstandenen Konstellationen stehen für ein labiles Gleichgewicht, sind in sich stimmig und könnten doch auch ganz anders sein.

Material: diverse

störe meine Ordnung

These little Actions


Fotocredits:

Bild 1: Peter Reischl

Bild 2, 3, 12, 13, 14 + GIF: Patrick Tafner

Ausstellungstext:

Anne-Clara Stahl