benedikt steiner

dichtung in sprache, bild & raum

performatives abendessen am dachboden

performative arbeiten

mindestrahmen für das unvorhersehbare

1. den dachboden herausputzen
2. leute einladen, etwas zum essen mitzubringen
3. inkl. anleitungen wie dies gegessen werden soll
4. versammlung und sektempfang in der wohnung
5. gemeinsamer raumwechsel auf den dachboden
6. menu und konzept auf karten schreiben
7. eine station mit dem essen einrichten
8. die karte mit der anleitung danebenlegen
und der abend kann beginnen

2018