benedikt steiner

dichtung in sprache, bild & raum

unschärfen der nähe

ausstellungen

die wunde ist ein eingang
& legt schichten frei
im befestigten hang
– teildurchlässig
als fragiler tanz
aufeinander zu
in blasen schwebend
voneinander weg, von
überfülle & zu engem netz
frei-

fallend
leere struktur
durch parallele sphären
schon bald getrennt
kippt nah zu fern
innerhalb

bereits vorbei
wo auftrieb ehemals
welten vermengend
nun schwere blendung
auf dem weg
abseits
allein, vorerst
schwindet & wächst
allmählich zwischenraum

off grid independent foto festival
ausstellungsansichten: © sebastian gansrigler

2021