benedikt steiner

index of works

102 das unbewusste und der text

101 – 110

wer spricht, wenn wir schreiben? und woher kommt der text? anhand von surrealistischen techniken, beispielen aus der literatur und dem verfassen bzw. besprechen eigener entwürfe, nähern wir uns in diesem workshop dem unbewussten im text. fernab des deutens und vor dem hintergrund jacques lacan’s formulierung das unbewusste ist strukturiert wie eine sprache, legen wir schreibend die schichten unserer sprachvorräte frei. stets an den übergängen von zufälligkeit und notwendigkeit, entwickeln wir zukünftige formen eines schreibens das sich ganz bewusst aus dem unbewussten nährt.

„deine workshops haben mich jedenfalls echt immer einiges weitergebracht (…) für neulinge und autodidakte unendlich wertvoll.“ (workshopteilnehmer)

gläserne texte (wien)
format 60+ (wien)
liminal space_bar 1 (wien)

2022