Benedikt Steiner

Selected Projects

rhythmic fragments

Solo Show

03.–30.06.2024
Ein-Bild-Galerie in der Lampisterie (Kritzendorf)

Öffnungszeiten auf Anfrage an maria(dot)nebehay(at)gmail(dot)com

In seinem Werkzyklus rhythmic fragments vertieft Benedikt Steiner die Prinzipien von Wiederholung und Variation. Jede seiner Malereien besteht lediglich aus zwei Formen sowie den Farben Schwarz, Weiß und Kupfer. Größe und Position der Elemente im Bildraum verändern sich von Bild zu Bild, bleiben strukturell jedoch immer gleich: stets verbunden, als Einheit aus zwei Fragmenten. Die formal stark reduzierten Gebilde ähneln Klängen, werden zu Takten und Rhythmen. Ausgewogen, aber ohne in Statik zu verfallen, bleiben Unwuchten und Überschüsse bestehen; bilden die Teile ein Ganzes, das in sich ruht. Im Sinne der Ein-Bild-Galerie werden die einzelnen Arbeiten Stoß an Stoß zu einem Bild gefügt, wodurch das Prinzip der Bildkomposition auch in der Hängung aufgenommen wird.

Ausstellungsansicht: Benedikt Steiner, 2024

Download Faltblatt

Soundausschnitt: 02.06.24, Eröffnungsperformance 'es steigt und fällt'. Aufnahme: Frieda Paris